So vielfältig wie Kunden und Mitarbeiter: Die Farben der BBBank

Die Kunden und Mitarbeiter der BBBank sind Menschen mit vielfältigen Wünschen und Zielen. In der Kommunikation wird diese zentrale Erkenntnis und Botschaft der BBBank durch eine bunte Farbauswahl als markantes Gestaltungselement unterstützt. Farblich unterschiedliche, zum Teil pastellfarbene Töne sorgen für ein dynamisches Farbspektrum, das als lebendiger Kontrast zu den soliden Primärfarben Blau und Schwarz steht.

BBBank-Farben ASE*

Download zip
2,90 kB

* Der Download enthält Dateien im Adobe Swatch Exchange Format. Es handelt sich dabei um ein Format für so genannte Color Swatches zum Austausch zwischen verschiedenen Adobe Produkten wie Illustrator und Indesign. Diese Color-Swatches-Dateien beinhalten eine gespeicherte Sammlung von Farbdefinitionen für die BBBank-Farben.

Primärfarben

Blau, Schwarz, Weiß – diese drei reduzierten Primärfarben bilden die Basis der BBBank-Farbpalette. Das markant-leuchtende BBBank-Blau sowie ein pures Schwarz sind die prägenden Farben im Logo. Auch das neutrale Weiß ist ein wichtiger Farbton im BBBank-Spektrum, da das Logo auf Weiß abgebildet wird.

  • BBBank-Blau

    RGB 0 / 92 / 169
    Hex #005ca9

    CMYK 100 / 60 / 0 / 0
    Pantone 2935 C
    HKS 44

    RAL 5005

    Plexiglas:
    GS blau 612

    Folie:
    Oracal 631-086
    3M Serie 100-37
    Avery 933

  • Schwarz

    RGB 0 / 0 / 0
    Hex #000000

    CMYK 0 / 0 / 0 / 100
    Pantone Process Black
    HKS 88

    RAL 9005

  • Weiß

    RGB 255 / 255 / 255
    Hex #FFFFFF

    CMYK 0 / 0 / 0 / 0



    RAL 9003

Sekundärfarben

Die acht Sekundärfarben reichen von kühlen bis hin zu warmen Tönen, die Farbsättigung von leuchtend-bunt bis hin zu unbunt (Beige, Grau). Sekundärfarben können in Infografiken, Illustrationen, Farbflächen und Tabellen eingesetzt werden. Die Farbigkeit der Sekundärfarben spielt aber auch in Fotografien eine Rolle, wo sie flächig zum Einsatz kommen. Für eine abwechslungsreiche Gestaltung können die Sekundärfarben auch in Abstufungen von 75 %, 50 % und 25 % verwendet werden.

  • Türkis

    RGB 134 / 205 / 210
    Hex #86CDD2

    CMYK 50 / 0 / 20 / 0
    Pantone 630 C / U

    RAL 6027

  • Mint

    RGB 180 / 217 / 185
    Hex #B4D9B9

    CMYK 35 / 0 / 35 / 0
    Pantone 565 C / U

    RAL 6019

  • Grün

    RGB 208 / 213 / 116
    Hex #D0D574

    CMYK 25 / 5/ 65 / 0
    Pantone 584 C / U

    RAL 100 80 60
    (RAL Design)

  • Ocker

    RGB 235 / 201 / 97
    Hex #EBC961

    CMYK 10 / 20 / 70 / 0
    Pantone 128 C / U

    RAL 1012

  • Apricot

    RGB 209 / 153 / 126
    Hex #D1997E

    CMYK 20 / 45 / 50 / 0
    Pantone 7590 C / U


    RAL 3012

  • Violett

    RGB 145 / 117 / 137
    Hex #917589

    CMYK 40 / 50 / 25 / 20
    Pantone 5205 C / U


    RAL 4009

  • Beige

    RGB 205 / 202 / 179
    Hex #CDCAB3

    CMYK 10 / 7 / 25 / 17
    Pantone 7534 C / U


    RAL 7032

  • Grau

    RGB 187 / 188 / 188
    Hex #BBBCBC

    CMYK 0 / 0 / 0 / 35
    Pantone
    cool grey 4 C / U

    RAL 7040

Signalfarben

Für hervorgehobene Auszeichnungen in Diagrammen, Tabellen, Grafiken und Präsentationen sowie bei interaktiven Schalt- und Warnelementen können Signalfarben eingesetzt werden. Sie dienen beispielsweise der Visualisierung von Gefahr- und Warnhinweisen (Signalrot), Aufforderungen und Bestätigungen (Signalgrün) oder Ampelsystemen. Signalfarben sind ausschließlich für diese Zwecke in geringem Maße einzusetzen. Ein massiver und flächiger Einsatz wie bei den Sekundärfarben ist nicht zulässig.

  • Signalrot

    RGB 255 / 71 / 71
    Hex #ff4747

    CMYK 0 / 90 / 80 / 0

  • Signalgelb

    RGB 255 / 204 / 51
    Hex #ffcc33

    CMYK 0 / 10 / 100 / 0

  • Signalgrün

    RGB 147 / 195 / 55
    Hex #93c337

    CMYK 40 / 0 / 100 / 0